WPML: wpml-config.xml für Theme oder Plugin anpassen

Mit der Konfigurationsdatei wpml-config.xml und dem Sprach-Plugin WPML können vordefinierte Bereiche in WordPress Themes und Plugins übersetzbar gemacht werden. Die ausgezeichneten Zeichenketten können dann über die String-Übersetzung mit WPML, das Zusatzmodul (WPML String Translation) muss dazu aktiviert sein, übersetzt werden.

Beispiel: Bereiche in WordPress Child Theme

In einem Child Theme kommt die Datei wpml-config.xml in den Ordner des Parent Themes. Der Namen des Themes wird dann in Zeile 12 entsprechend angepasst.

Quellen

Veröffentlicht von

Martin

Martin Schuster ist Gründer der Berliner Agentur WebQuartier und schreibt in seinem Blog über WordPress, Web & Mobile, Online Marketing sowie kreative Inspirationen und webbasierte Innovationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nur zur Sicherheit * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.